2. Teil: KGGM Marketing Gesellschaft Berlin – Gespenster kommen aus dem Schatten

17.12.2013 - Am 09.05.2013 berichteten wir über Nachwuchsganoven, die unter den Namen KGGM Marketing Gesellschaft Berlin und KGGM Hostinggesellschaft Berlin mittels Trickformularen versuchten, an das Geld von Gewerbetreibenden und Freiberuflern zu gelangen.

[Zum Blog-Beitrag vom 09.05.2013]

Mit einer Adresse am Berliner Kurfürstendamm versuchte man Serosität vorzutäuschen – es war alles eine Lüge.

Bislang war nicht klar, wer hinter der KGGM Marketing Gesellschaft Berlin und ihrer Internetseite Branchendirekt.net steckt. Doch in diesen Tagen werden die Geldforderungen an Betroffene verschickt. 729,00 EUR will man für das erste von zwei Jahren haben.

[Muster einer Proforma Rechnung in Sachen KGGM Marketing Gesellschaft Berlin]

Absender der Schreiben ist eine KDW Euro Collection & Encashment Ltd aus Berlin. Eine alte Bekannte der Abzockerszene, die zu der Zypern-Connection gehört. Abzockern, die weis machen wollen, dort zu residieren. Woran man guten Gewissens mehr als Zweifel haben kann.

Wenn es um Adressbuchbetrug billigster Machart geht, trifft man immer mal wieder eine Schattenfirma an: die KDW Euro Collection & Encashment Ltd. Ob sie wirklich in der Rechtsform einer Limited existiert, lässt sich schon nicht feststellen. Eine Suche im offiziellen Registerportal der Bundesländer ergab, dass sie sich zumindest in Deutschland nicht registrieren liess; obwohl sie seit geraumer Zeit offiziell im Glockenblumenweg 131a, 12357 Berlin sitzt - einem Domizil von Briefkastenfirmen. Unter dieser Anschrift machte sie sich immer wieder ans Geldeintreiben. Beispielsweise für die Betreiberin der Seiten die-branchensuche.info oder regionaler-branchendienst.info. Die von der KDW Euro Collection & Encashment Ltd. auf den Rechnungen angegebene Telefonnummer funktionierte heute nicht („Dieser Anschluss ist vorübergehend nicht erreichbar“).

Aus dem Berliner Glockenblumenweg 131a kam in der Vergangenheit auch schon ein anderer Pseudo-Zypriote: Gelbes-Branchenbuch.info nannte damals eine KML BCS Business Communications Solutions Limited ihr Vorhaben.

[Zum Blog-Beitrag vom 15.12.2011]

Gezahlt werden soll von denen, die auf die Masche der KGGM Marketing Gesellschaft hereinfielen, auf ein Konto der Hellenic Bank in Zypern. Eine werthaltige Gegenleistung erhält man aber nicht. Zwar funktioniert die Seite branchendirekt.net mittlerweile. Was aber geboten wird, ist die Karikatur eines Branchenverzeichnis – probieren Sie es selbst aus. Selbstverständlich wird die Seite auch nicht beworben; das würde schließlich den erhofften Profit für die KGGM und die KDW schmälern. Niemand kennt deshalb die Seite.

Forderungen wegen eines versehentlich beauftragten Eintrages auf der Internetseite branchendirekt.net lassen sich abwehren. Gerne können Sie uns dazu ansprechen. Am besten mailen Sie uns - unverbindlich - vorab den kompletten Schriftwechsel; wir melden uns dann.

Über weitere Gaunerfirmen mit der Branchenbuch-Masche, die angeblich in Zypern sitzen, hatten wir schon berichtet:

[Zum Blog-Beitrag vom 11.06.2011]
[Zum Blog-Beitrag vom 13.10.2011]
[Zum Blog-Beitrag vom 09.11.2011]
[Zum Blog-Beitrag vom 15.12.2011]
[Zum Blog-Beitrag vom 02.10.2012]
[Zum Blog-Beitrag vom 13.04.2013]

Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info