6. Teil: B2B Technologies Chemnitz GmbH droht mit Strafanzeige – und mit Rechtsanwalt Olaf Tank

13.01.2014 - Ob es zu viele geworden sind, die sich den Forderungen der B2B Technologies Chemnitz GmbH (früher: JW Handelssysteme GmbH, noch früher: Melango.de GmbH) und ihres Geschäftsführers David Jähn auf Zahlung verweigern? Deren Wortwahl verschärft sich. Wer nicht dorthin 240,00 EUR für den Zugang zu deren diversen B2B-Seiten für das erste Vertragsjahr leistet, erhält jetzt eine in teils eigenwilligem Deutsch verfasste „Dritte Mahnung und Ankündigung einer Strafanzeige". Tausende Empfänger werden es wohl sein.

[Muster einer dritten Mahnung und Ankündigung einer Strafanzeige]

Darin wird den Betroffenen unter anderem gedroht:

„Sollten Sie innerhalb der nächsten sieben Tage Ihrer Zahlungsverpflichtung nicht nachkommen, werden wir Ihren Vorgang umgehend an unsere Rechtsabteilung übergeben. Unsere Anwälte werden dann schnellstmöglich eine Zahlungsklage beim zuständigen Amtsgericht in Chemnitz gegen […] einreichen und auch eine Strafanzeige erstatten. Zu Ihrer Information finden Sie die entsprechende Strafanzeige auf der Rückseite abgedruckt. […] Außerdem müssten Sie im Fall einer juristischen Klärung mit weiteren staatsanwaltlichen Ermittlungen wegen versuchten Betruges rechnen.“

Markige Worte. Doch noch lange kein Grund sich einschüchtern zu lassen. Seit Jahr und Tag versucht immer wieder die Abzocker-Szene, Opfern derart zu drohen. Allerdings ist uns kein einziger Fall bekannt, wo überhaupt nur eine Strafanzeige erstattet wurde, von welcher dieser Firmen auch immer, geschweige denn, dass eine Verurteilung erfolgte. Überhaupt: welcher Straftatbestand soll erfüllt sein? Betrug? Spätestens bei den Tatbestandsmerkmalen Vermögensverfügung und Vermögensschaden wäre die Prüfung abzubrechen, so dass es nicht einmal auf die fehlende Betrugsabsicht derer ankäme, die auf diese besondere Art von Abo-Falle herein fielen.

Es gibt aber durchaus jemanden, der nach solchen Schreiben zittern muss: der Verantwortliche, der so etwas bei der B2B Technologies Chemnitz verzapft hat. Die Drohung mit Strafanzeigen zur Durchsetzung zivilrechtlicher Forderungen hat nämlich einen Namen: Nötigung! Und die ist strafbar. Erst kürzlich wurde eine Entscheidung bekannt. Darin bestätigte der Bundesgerichtshof (BGH, Beschluss vom 05.09.2013 - 1 StR 162/13) die Verurteilung eines Rechtsanwalts, der sich zu weit mit solchen Sachen herausgehängt hatte. Ein Jahr und zwei Monate auf Bewährung gab es für ihn. Dafür, dass er danach noch lange Anwalt bleiben kann, würden wir nicht die Hand ins Feuer legen.

Im Sommer berichteten wir davon, dass die sich seinerzeit noch JW Handelssysteme GmbH nennende B2B Technologies Chemnitz GmbH ein Inkassobüro eingeschaltet hatte: die Solvenza24 GmbH.

[Zum Blog-Beitrag vom 26.07.2013]

Die B2B Technologies Chemnitz GmbH war wohl nicht so zufrieden mit dessen Erfolgsquote. Am 09.01.2014 verkündete sie jedenfalls auf einer ihrer Internetseiten, ab sofort einen neuen Anwalt beauftragt zu haben. Den vormals bekanntesten Inkasso-Anwalt der Abzocker-Szene: Olaf Tank, München. Wörtlich:

„Seit heute wurde die inzwischen in München ansässige Anwaltskanzlei Tank mit der gerichtlichen Durchsetzung von Forderungen der B2B Technologies Chemnitz GmbH beauftragt. Die Kanzlei ist seit vielen Jahren auf den außergerichtlichen und gerichtlichen Forderungseinzug spezialisiert […]. Die ersten Klagen werden in den nächsten Tagen bei den zuständigen Gerichten eingereicht.“

Ob Rechtsanwalt Olaf Tank dafür wirklich Zeit und Muße haben wird? Gegen ihn laufen Strafverfahren, nachdem 3.800 Strafanzeigen bei den Strafverfolgungsbehörden wegen seiner Tätigkeit für Firmen mit dem Geschäftsmodell der Abo-Falle eingegangen waren.

[Zum Blog-Beitrag vom 24.07.2012]

Eine über Olaf Tank erschienene Biographie endete jedenfalls mit einem Satz, verfasst von seiner Ehefrau:

"Scheiße Job bringt scheiße Karma..."

Wie wahr.

Jetzt soll es wohl die Masse machen. Die B2B Technologies Chemnitz GmbH ist billiger geworden! Eine Kontrolle deren Allgemeinen Geschäftsbedingungen - AGB ergab, dass jetzt auf die bislang versteckt darin genannte Aufnahmegebühr verzichtet wird – 49 EUR €. Aber immer noch sollen die Opfer der B2B Technologies und ihres Geschäftsführers David Jähn insgesamt 480,00 € über einen Zeitraum von zwei Jahren zahlen – so deren Wunschdenken.

Wieder einmal wurde die Kontoverbindung der B2B Technologies Chemnitz GmbH geändert. Aktuell fordert sie dazu auf, Zahlungen auf ein Konto bei der Dresdner Volksbank zu leisten. In der Vergangenheit war es für die Szene immer eines der großen Probleme, eine Bank zu finden, die für derartige Geschäftszwecke ein Konto führen wollte - zu viele Beschwerden gab es.

Abschliessend noch die aktuelle Antwort auf eine häufig an uns gestellte Frage: weiterhin wurden gegen keinen unserer Mandanten, den wir gegen die B2B Technologies Chemnitz GmbH/JW Handelssysteme GmbH oder die mit vergleichbarem Geschäftsmodell arbeitende Vendis GmbH vertraten, gerichtliche Schritte durch diese Firmen eingeleitet.


In weiteren Blog-Beiträgen setzen wir uns mit der B2B Technologies Chemnitz GmbH/JW Handelssysteme GmbH und ihren B2B-Internetauftritten auseinander:

[Zum Blog-Beitrag vom 14.06.2013]
[Zum Blog-Beitrag vom 04./06.07.2013 - hier werden häufige Fragen beantwortet und Sie können unsere Vollmacht herunter laden]
[Zum Blog-Beitrag vom 26.07.2013]
[Zum Blog-Beitrag vom 08.09.2013]
[Zum Blog-Beitrag vom 07.11.2013 mit späteren Aktualisierungen – Urteilsdatenbank gegen die B2B Technologies Chemnitz GmbH]
[Zum Blog-Beitrag vom 06.07.2014 mit diversen Updates]
[Zum Blog-Beitrag vom 27.01.2015 mit diversen Updates, zuletzt vom 14.07.2015: die B2B Technologies Chemnitz GmbH ist aufgelöst]

Dass es bei Abzockfallen, um viel Geld geht, belegt die über Olaf Tank, den Anwalt der B2B Technologies Chemnitz GmbH, erschienene Biographie:

[Zum Blog-Beitrag vom 24.07.2012: Die toten Ratten eines Abzockeranwalts – Drei Lehren für den Kampf]


Auch David Jähn ist seit September 2015 wieder im Abo-Fallen-Geschäft. Mit der Internetseite Habibi.de und einer Habibi.de Media GmbH.

[Zum Blog-Beitrag vom 17.09.2015]



Die Anzahl der B2B-Internetseiten der JW-Handelssysteme GmbH/B2B Technologies Chemnitz GmbH vergrößert sich stetig. Bitte teilen Sie uns kurz mit, wenn Ihnen neue bekannt werden. Aktuell (Bearbeitungsstand 10.12.2014) sind hier folgende Seiten erfasst:

  • ausverkauf-lager24.de
  • b2b-48.de
  • b2b-beschaffungsplattform.de
  • b2b-chemnitz.de
  • b2b-einkaufen.de
  • b2b-einkaufsplattform.de
  • b2b-Handelsportal.com
  • b2b-Kundenportal.de
  • B2B-Lagerware.de
  • b2b-lieferanten-finden.de
  • b2b-shoppen.de
  • beschaffungsplattform24.de
  • beste-lieferanten.de
  • Der-Restpostengigant.de
  • Die-besten-Einkaufspreise.de
  • discount-lagerverkauf.de
  • discount-restposten.de
  • einkaufen-billiger.com
  • einkauf-marktplatz.de
  • einkaufengrosshandel24.de
  • gewerbe-einkauf.de
  • gewerbe-handelsplattform.de
  • gewerbemarktplatz24.de
  • gewerblicheinkaufen.de
  • grosshandel-deals24.de
  • grosshandel-europa24.de
  • guenstige-lagerverkaeufe.de
  • Handelsgiganten.de
  • Handelsspezialisten.de
  • justbusiness24.de
  • lagerverkauf-billig.de
  • lagerverkauf-deutschland.de
  • lagerverkauf-shopping.de
  • Lagerware24.de
  • lagerware-posten24.de
  • lagerware2013.de
  • lagerware2014.de
  • lagerware-b2b.de
  • lagerware-billiger.de
  • lagerware-direkt.de
  • lagerware-online.de
  • lagerwarenhandel.de
  • lagerwarenwelt.de
  • Lieferantengeheimnis.de
  • mega-einkaufsquellen.de
  • meine-lagerwaren.de
  • meine-restpostenwelt.de
  • Melango.de
  • nur-fuer-gewerbekunden.de
  • nur-gewerbetreibende.de
  • Online-Businessportal.de
  • onlybusiness48.de
  • overstock-business.de
  • parfum.women.online-businessportal.de
  • platz-fuer-gewerbekunden.de
  • preiswert-einkaufen-b2b.de
  • restposten99.de
  • restpostenportal24.de
  • werksverkauf-germany.de


Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info