Wieder eine neue Namensvariante: die EU Marketing AG jetzt als Regionaler Firmenverlag

12.04.2019 – Es ist offensichtlich. Die Schweizer EU Marketing AG mit ihrem Geschäftsführer Almir Radic hasst es, wenn wir in unserem Blog über sie und ihre Namen-wechsel-Dich-Spiele berichten. Regelmäßig muss dann ein neuer Name her.

Der ist jetzt wieder aufgetaucht. Mit Cold-Calls und Legenden wird von der EU Marketing AG unter der Bezeichnung Regionaler Firmenverlag versucht, an das Geld deutscher Gewerbetreibender und Freiberufler zu gelangen. Es geht wie immer um einen Google Auffindbarkeitsvertrag und irgendwelche Premiumeinträge. Diesmal auf der privaten Internetseite regionalerfirmenverlag.de. Einer Seite, die keiner kennt und niemand braucht.


Immer wieder aufs Neue

Man hat es wieder mit einer alten Bekannten aus der Schweiz zu tun. Mit einer alten Masche, aber unter vielen Namen war sie schon in den letzten Jahren aufgefallen:

  • E&S Marketing AG
  • E&S Marketing AG Ihr Online Verlag
  • OBV Online Business Verlag
  • Firmenscout24
  • Infobel24
  • Örtlicher Business Verlag

Und jetzt als Regionaler Firmenverlag. Die Verbindung zur EU Marketing AG lässt sich über das Impressum auf der Seite regionalerfirmenverlag.de herstellen. Gerne wird nach außen eine Züricher Anschrift verwendet. Doch im Schweizer Handelsregister findet sich anderes. Seit dem 11.10.2018 ist als Firmendomizil die Kantonstraße 14 in CH-8807 Freienbach registriert.

Die Methode der EU Marketing AG – oder wie sie sich gerade nennt – ist die Doppel-Anruf-Masche. Wir hatten darüber in unserem Blog berichtet:


“Mit Anrufen auf Kundenfang

[…] So wurde sie uns geschildert. In vielen Varianten: ein Telefonat kommt bei einem Gewerbetreibenden, Handwerker oder Freiberufler in Deutschland an. Cold-Call oder Spam-Anruf nennt sich das. Den Angerufenen versucht man zu suggerieren, dass man sich bereits kenne, es gäbe schon einen Vertrag oder sie seien doch bereits […] eingetragen. Oder man suggeriert, im Auftrag von Google zu handeln. Nach vielem Reden am Telefon wird deutlich: man will Geld. Etliche der so Angesprochenen glauben dem Anrufer und stimmen zu. Ein zweites Telefonat folgt, in dem das „ja“ aufgezeichnet wird. „Der guten Ordnung halber“ oder „wegen des Fernabsatzgesetz“, heißt es; ein Gesetz, das es nicht gibt. Die Legende im ersten Telefonat geht aus dem aufgezeichneten Telefonat nicht hervor.

Schnell folgt die Rechnung. Beispielsweise unter der Überschrift "Google Auffindbarkeits Vertrag“. 549,00 EUR netto werden dann für sechs Monate verlangt, bei Zahlung innerhalb einer Woche kann man sich 3% Skonto abziehen. Gezahlt werden soll auf ein Konto bei der Bank Linth LLB. Die Mehrwertsteuer muss zusätzlich im Reverse Charge Verfahren gezahlt werden.“

[Zum Blog-Beitrag vom 14.12.2018 - Die Masche des Örtlicher Business Verlag – die nächste Namensvariante der EU Marketing AG]

Später wird mit diversen Zahlungserinnerungen, Mahnungen, Inkassobüros und Drohungen mit Prozessen und weiteren erheblichen Nachteilen ein Druckszenario aufgebaut.


Regionalerfirmenverlag.de – wie man es erwarten kann

Die Seite regionalerfirmenverlag.de entspricht in jeder Beziehung den Erwartungen, die man an Internetauftritte der Doppel-Anruf-Szene haben kann.

“Regionalerfirmenverlag.de ist eine moderne Plattform, die es Verbrauchern ermöglicht, bessere Kaufentscheidungen zu treffen und durch gemeinsames Engagement Markttransparenz zu schaffen“,

heißt es geschwurbelt auf der Seite. Doch es steckt nichts dahinter. Versuchen sie sich einmal selber an einer Branchenrecherche auf regionalerfirmenverlag.de. Die Seite ist so sinnvoll wie ein Stadtplan, in dem nur Nullkomaetwas Prozent aller Straßen verzeichnet sind. Dass sie beworben wird, konnten wir nicht feststellen; sie ist damit weitgehend unbekannt. Dafür etwas zu zahlen, halten wir für heraus geschmissenes Geld.


Forderungsabwehr möglich

Viel zu viele zahlen. Einige merken bis zum Schluss den Schmu nicht. Andere wollen Ihre Ruhe haben. Oder schämen sich, herein gelegt worden zu sein. Sonst hätte sich das Geschäftsmodell mit der Doppel-Anruf-Masche schon längst erledigt.

Wenn man eine Rechnung der EU Marketing AG für einen solchen „Google Auffindbarkeitsvertrag“ bei regionalerfirmenverlag.de erhält, ist eine frühestmögliche Reaktion der sicherste Weg, um sich wehren zu können. Gerne können Sie uns ansprechen. Am besten mailen Sie uns - unverbindlich - vorab den kompletten Schriftwechsel; wir melden uns dann. In der Vergangenheit gelang es uns, alle Ansprüche der EU Marketing AG nebst deren Namensvarianten gegen die Betroffenen abzuwehren.


Man versucht es immer wieder

Vorsicht ist geboten, wenn es einmal geschafft wurde, solcherart an einen Auftrag zu gelangen. Immer wird es dann aufs Neue versucht – viele derartiger Firmen hängen über ihre Hinterleute mehr oder minder zusammen. Lassen Sie sich nicht auf ein Gespräch ein. Legen Sie kommentarlos auf oder drücken den Anruf weg.



[Mehr zu der Doppel-Anruf-Masche]





In vier früheren Blog-Beiträgen haben wir bereits über die Schweizer EU Marketing GmbH – oder wie sich gerade nannte – berichtet. Und natürlich auch über deren Hinterleute:

[Zum Blog-Beitrag vom 04.05.2017 - E&S Marketing AG – mit Telefon-Masche aus der Schweiz an Aufträge für ihronlineverlag.com]

[Zum Blog-Beitrag vom 12.03.2018: Aus E&S Marketing AG wird EU Marketing AG - die Masche ist geblieben, onlinefirmenportal.de ist neu]

[Zum Blog-Beitrag vom 22.10.2018: FirmenScout24.com – ein neuer Auftritt der Schweizer EU Marketing AG]

[Zum Blog-Beitrag vom 14.12.2018 - Die Masche des Örtlicher Business Verlag – die nächste Namensvariante der EU Marketing AG]




Es gibt in der Schweiz noch weitere Firmen, die sich dem Geschäftsmodell mit der Doppel-Anruf-Masche verschrieben haben:

[Zum Blog-Beitrag vom 15.04.2019: Optima-Computer GmbH alias Goldex Marketing GmbH – auf Kundenfang für regionalertelefonbuchverlag.de]

[Zum Blog-Beitrag vom 22.05.2019 - Mit Doppel-Anruf-Masche: die MM Access AG und dem Internetverzeichnis DasBlaueBranchenbuch.de]

[Zum Blog-Beitrag vom 30.10.2019 - Der nächste Schmu aus der Schweiz: "Das Gelbe Verzeichnis" mit dasgelbeverzeichnis.de]

Ohne sie geht gar nichts:
[Callcenter - Maschinenräume der Abzockerszene]



Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info