Der Chef von Teambusiness24, Branchenportal24 & Co.: Harald Gregoreck bei Schwindelei ertappt

12.06.2020 – Über die Firmen des Harald Gregoreck aus 47533 Kleve hatten wir schon in unserem Blog berichtet. Als Teambusinness24, Branchenportal24 oder Branchenblitz, um nur einige der über 30 Namen zu nennen, versucht man mit Gewerbetreibenden und Freiberuflern ins „Geschäft“ zu kommen. Und setzt bei Telefonrufen darauf, dass sie ein „ja“ zu einem Eintrag in eine dieser Firmen sagen. Wofür sie dann viel Geld zahlen müssen.

[Zum Blog-Beitrag vom 14.03.2014 mit diversen Updates - Wieder die Masche mit zwei Anrufen: Firma Branchenportal24 des Harald Gregoreck aus Kleve]

[Zum Blog-Beitrag vom 22.10.2019: Mit alter Masche: Teambusiness24 - das nächste Projekt des Harald Gregoreck]

Ein Bericht in unserem Blog gefällt den Inhabern von Werbefirmen, wie denen des Harald Gregoreck, ganz und gar nicht. Gregoreck ging deshalb in den letzten Jahren gegen uns vor. Mit Reputationsagentur und zwei Unterlassungsklagen. Das Ergebnis dürfte ihn nicht zufrieden gestellt haben. Unsere Blogbeiträge stehen weiterhin im Netz.

Jetzt versuchte er sich selbst an einem Blog. Sein Geschäftsmodell sei doch völlig in Ordnung kann man da lesen. Unter anderem würde er mit der IHK Duisburg zusammenarbeiten.

Das stimme nicht, teilte diese jetzt mit.


Schlechte und gute Anwälte

Zu finden ist die Behauptung der ordnungsgemäßen Kundenakquise auf der Seite Harald-Gregoreck.de mit dem Harald Gregoreck-Blog. Die Zahl der dortigen Beiträge ist übersichtlich und der Blog insgesamt recht monothematisch. Dessen Überschriften lauten beispielsweise:

„Suspekte Praktiken von Rechtsanwälten und Steuerberatern“
„Panikmache unter den Gewerbetreibenden durch Rechtsanwalt Radziwill“
„Stellungnahme H. Gregoreck ./. RA Radziwill“
„Woran erkennt man einen guten Rechtsanwalt“
„Erneute Missachtung der Unterlassungsklage seitens der Kanzlei Radziwill, Blidon und Kleinspehn)“
„Branchenportal24 klärt auf: Wieder eine Masche um neue Mandate zu generieren (Rechtsanwaltskanzlei Radziwill, Blidon, Kleinspehn)
"Kann es sein, dass Herrn Rechtsanwalt Radziwill (Corona-bedingt) Mandate ausbleiben?"

Der Tenor ähnelt sich stets. Es gäbe gute Anwälte. Womit wahrscheinlich die gemeint sind, die nicht gegen das Geschäftsmodell von Teambusiness24, Branchenblitz, Branchenportal24 & Co. vorgehen.

Und schlechte. Solche, die ihn früher gegen uns vertreten hatten („schwerwiegender Fehler der beauftragten Kanzlei“). Vor allem aber uns, die Kanzlei Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn („Gezielte Hetzjagd“, „fragwürdige Vorgehensweise“, „Panikmache“, „unwahre Aussagen und Lügen […] somit auf schäbige Art und Weise neue Klienten zu gewinnen“).


"In Zusammenarbeit mit der IHK Duisburg"

Dabei seien Teambusiness 24,Branchenportal24 & Co. doch eine Art Lichtgestalten am deutschen Werbefirmen-Himmel, wird suggeriert („seit Jahrzehnten maßgebliche Erfolge und eine Vielzahl langjähriger Kunden mit 97% Kundenzufriedenheit“, „Bei uns ist der Kunde noch König“, „ausschlaggebender Werbeerfolg“). Und natürlich sei die Art und Weise völlig koscher, wie man mit Telefonanrufen an Aufträge gelangt für einen teuren Eintrag in Branchenblitz, Branchenportal und wie die Seiten alle heißen. Man arbeite mit der IHK Duisburg zusammen:

“Außerdem hat das Unternehmen nach nunmehr 22 Jahren aktiver Tätigkeit in den Werbeportalen, und zwar durch ein eigenes Firmennetzwerk, eigene Werbung im Netzwerk, Werbung auf Google AdWords, LinkedIn, Facebook sowie durch gezieltes Empfehlungsmarketing in Zusammenarbeit mit den Kunden, der Werbeagentur Wengeroth und Partner sowie der IHK Duisburg, über 200.000 Firmen und Unternehmen, mit welchen die BBZ-Verlagsgesellschaft zusammenarbeitet“.

[Auszug aus Blog-Beitrag Harald Gregoreck]


IHK: keine Kontaktpunkte zu Herrn Gregoreck

Als wir das gelesen haben, staunten wir. Nicht nur, weil die “IHK Duisburg“ richtig „Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve zu Duisburg“ heißt. Sondern vor allem, weil sich uns die Frage stellte, was eine IHK, also eine öffentlich-rechtliche Körperschaft, mit einem Luftballon zu tun hat. Also haben wir bei der IHK nachgefragt. Und erhielten jetzt von der Geschäftsführung die Antwort, dass an der Behauptung im Gregoreck-Blog nichts dran ist. Wörtlich:

„Herr Gregoreck gibt an, im Rahmen eines Empfehlungsmarketing u.a. mit der IHK Duisburg zusammen zu arbeiten:

„Außerdem hat das Unternehmen […] durch gezieltes Empfehlungsmarketing in Zusammenarbeit mit […] der IHK Duisburg, über 200.000 Firmen und Unternehmen, mit welchen die BBZ-Verlagsgesellschaft zusammenarbeitet.“

Bekanntlich erfüllen die IHKs als öffentlich-rechtliche Körperschaften eigenverantwortlich zahlreiche vom Staat anvertraute Aufgaben. Zu den gesetzlich übertragenen Aufgaben der IHKs gehören insbesondere die Ausbildung und die Führung von Registern (z.B. Vermittlerregisters für Versicherungen).

Außerhalb der Wahrnehmung der gesetzlichen Aufgaben, bestehen derzeit zu der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve zu Duisburg keine Kontaktpunkte zu Herrn Gregoreck.“

Wir gehen davon aus, dass die IHK weiß, mit wem sie zusammenarbeitet - oder nicht - und deshalb die Auskunft stimmt. Dann heißt es für Gregoreck auf gut Deutsch: er hat geschwindelt.





Mehr zur Doppel-Anruf-Masche:
[Der Trick mit der Doppel-Anruf-Masche]

Ohne sie geht gar nichts:
[Callcenter - Maschinenräume der Abzockerszene]




Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info