Die alte Masche der Branchenbuch-Abzocker: IM Internet Medien Service GmbH mit regionalesbranchenbuch.net

18.12.2014 mit Update vom 11.03.2015 – Um das Jahresende herum bekommen Gewerbetreibende und Freiberufler regelmäßig Aufforderungen, ihre Branchenbucheinträge zu überprüfen. Viele machten sich deshalb keine Gedanken, als sie ein Formular erhielten, welches im Briefkopf schwarz auf gelbem Grund die Worte Branchenbucheintrag und Ausgabejahr 2015 enthielt. Sie gingen davon aus, dass es von den "echten" Gelben-Seiten kam, überprüften ihre Unternehmensdaten, die auch bereits voreingetragen waren, nutzen den beigefügten Rückumschlag und sandten das Formular zurück.

Die Überraschung kam bald darauf, nämlich in Form einer Rechnung. Immer noch mit einem Schwarz-Gelben Briefkopf. 1.413,72 EUR sollen gezahlt werden.

Noch größer war dann die Überraschung, als man feststellte, wer deren Absender ist. Eine Firma IM Internet Medien Service GmbH aus 83052 Bruckmühl, deren Geschäftsführer der im Juli 1979 geborene Eduard Moritz ist. Mit den echten Gelben Seiten hatte das Vorhaben nichts zu tun, es ging um einen Eintrag in dem privaten Internetverzeichnis Regionalesbranchenbuch.net.

Es ist die alte Masche der Branchenbuchabzocker. In dem Formular der IM Internet Medien Service GmbH fand sich zwar ein Hinweis auf eine kostenlose Grundeintragung, einige Zeilen tiefer stand aber, dass man Geld verlangen würde, wenn das Formular unterschrieben zurück geschickt wird. Dann seien 999,00 EUR im Monat fällig, mindestens zwei Jahre lang – noch länger, wenn der Vertrag nicht rechtzeitig gekündigt wird. Die Mehrwertsteuer kommt auch noch hinzu. Das sind dann mindestens 2.827,44 EUR.

[Beispiel eines Formulars der IM Internet Medien Service GmbH – hier als Schwarz-Weiss-Kopie]


Viel Geld für wenig Gegenleistung

Die Gegenleistung für das viele Geld soll ein Eintrag in dem privaten Verzeichnis regionalesbranchenbuch.net der IM Internet Medien Service GmbH sein. Das Verzeichnis entspricht dem üblichen, was man aus der Branchenbuchszene gewohnt ist. Regelmäßige Leser unseres Blogs wissen, was damit gemeint ist. Den anderen empfehlen wir, auf der Seite regionalesbranchenbuch.net einmal etwas zu suchen. Spätestens dann wissen Sie Bescheid. Es kann hier nicht festgestellt werden, dass diese Seite regionalesbranchenbuch.net von der IM Internet Medien Service GmbH beworben wird. Die Folge ist, dass niemand sie kennt. Was aber kein Verlust ist. Da sich darin nur wenige Gewerbetreibende und Freiberufler finden, ist sie so nützlich wie ein Stadtplan, in dem nur 2 % aller Straßen verzeichnet sind. Was man von solcher Art Internet-Branchenverzeichnissen halten kann, hat das Landgericht Wuppertal festgestellt: eine Aufnahmen darin kann quasi wertlos sein.

[Zum Blog-Beitrag zum 05.12.2014]

Mittlerweile verschickt die IM Internetmedienservice GmbH Rechnungen für das erste Jahr. 1.413,72 EUR will man für einen "Standard Plus"-Eintrag haben, zu zahlen innerhalb von sieben Tagen auf ein Konto bei der Commerzbank Rosenheim.

[Beispiel einer Rechnung der IM Internet Medien Service GmbH]

Die Internet Medien Service GmbH wurde am 19.09.2014 gegründet und ist seit dem 29.09.2014 im Handelsregister des Amtsgericht Traunstein zum Aktenzeichen HRB 23775 eingetragen. Alleingesellschafter und Geschäftsführer der mit einem Stammkapital von 25.000 EUR ausgestatteten Firma ist Eduard Moritz. Nach den üblichen Gepflogenheiten der Szene muss er nicht unbedingt der Entscheider sein. Gerne schiebt man dort eine Strohpuppe vor, die man gegebenenfalls opfern kann, um die Hintermänner zu schützen.


Eine Forderungsabwehr ist möglich

Forderungen, wie sie die IM Internet Medien Service GmbH erhebt, lassen sich abwehren. Seit dem 26.07.2012 liegt eine höchst richterliche Entscheidung des Bundesgerichtshofes zu solcher Masche vor. Wir berichteten darüber unter der Überschrift

„Bundesgerichtshof verdirbt Branchenbuch-Gaunern die Urlaubslaune“.

Die Überschrift sagt alles.

[Zum Blog-Beitrag vom 25.08.2012]

Wenn man in der üblichen Geschäftsroutine irrtümlich das Formular der IM Internet Medien Service GmbH für einen Eintrag auf der Seite regionalesbranchenbuch.net unterschrieben und zurück gesandt hat, ist nach unserer Erfahrung eine frühestmögliche Reaktion der sicherste Weg, um sich gegen eine derartige Forderung wehren zu können. Gerne können Sie uns dazu ansprechen. Am besten mailen sie uns – unverbindlich – vorab den kompletten Schriftwechsel, wir melden uns dann.


Update vom 11.03.2015:

Jetzt versucht es die IM Internet Medien Service GmbH mit einem neuen Trick, der eigentlich ein alter Hut der Abzockerszene ist. Sie schreibt:

„Um diese Angelegenheit schnellstmöglich abzuschließen, bieten wir Ihnen für unsere entstandenen Kosten eine Stornogebühr in Höhe von € 220,00 (zzgl. gesetzl. MwSt.) an, anstatt des eigentlich zu bezahlenden Gesamtbetrages in von € 1188,00 (zzgl. gesetzl. MwSt.).“

Doch ein solches Angebot ist vergiftet. Damit ist nur die Rechnung für das erste Vertragsjahr reduziert. Nicht aber für das zweite Jahr. Hier dürfte nach Art der Szene anschließend argumentiert werden, man hätte mit einer solchen Einigung das Bestehen eines Vertrages mit der IM Internet Medien Service GmbH anerkannt. Und damit auch die Zahlungspflicht für das zweite Jahr.

Unabhängig davon: die Gegenleistung der IM Internet Medien Service GmbH ist nichts wert. Soviel sollte auch gezahlt werden, nämlich: nichts. Nur so lässt sich das Geschäftsmodell dieser und ähnlicher Firmen austrocknen.





Eine Ortschaft weiter, im 15 km entfernten 83174 Miesbach ist der Medienverlag Moritz UG (haftungsbeschränkt) tätig. Mit gleicher Masche. Und auch der Name der 1958 geborenen Geschäftsführerin Eva-Maria Moritz-Dabic lässt Raum für manch Vermutung.

[Zum Blog-Beitrag vom 29.01.2013 mit Update vom 14.05.2014]




Eduard Moritz ist jetzt auch in Österreich aktiv. Mit einer Firma Business Mail Service GmbH. deren Masche ist die gleiche.

[Zum Blog-Beitrag vom 21.06.2015]




Einige Zeit war es ruhig. Doch 2018 macht die IM Internet Medien Service GmbH unverdrossen weiter. Wir berichten darüber in unserem Blog:

[Zum Blog-Beitrag vom 08.09.2018: 2. Teil: Sie ist wieder da – IM Internet Medien Service GmbH mit Regionalesbranchenbuch.net]




Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info