Doppel-Anruf-Masche und Tarnadressen – die Vision Web Solutions Sp.z.o.o. mit Branche24.com

14.09.2016 mit Update vom 09.01.2017 – Seit langem schon werden Gewerbetreibende immer wieder Opfer unseriöser Firmen. Die mit erfundenen Legenden und zwei Anrufen an Vertragsabschlüsse, vor allem aber deren Geld kommen wollen. Doch immer öfter zieht der Schmu aus Deutschland weg, ins Ausland. Auf dem Papier jedenfalls.

Seit Sommer 2016 ist eine Firma Vision Web Solutions Sp.z.o.o. aufgetaucht. Mit Berliner Anschrift und Telefonnummer. Eingetragen ist sie im Handelsregister in Stettin/Polen. Doch viel mehr als eine polnische Registernummer wird sie mit Polen nicht zu tun haben.

Mit der Masche der zwei Anrufe versucht sie, Aufträge für einen Eintrag in ihrem privaten Firmenregister Branche24 auf der Internetseite Branche24.com zu ergattern. Für den dann viel Geld von den Betroffenen verlangt wird. Bei spärlichster Gegenleistung.


Mit Anrufen auf Auftragsfang

Ein Telefonat kommt bei einem Gewerbetreibenden, Handwerker oder Freiberufler im deutschsprachigen Raum an. Mitunter versucht es der Anrufer mehrfach. Bis er meint, jetzt den Richtigen am Apparat zu haben. Dann wird eine Legende aufgetischt. Es wird versucht zu suggerieren, dass man sich bereits kenne. Man habe sich doch bereits bei Branche24 eintragen lassen, heißt es. Nach vielem Reden am Telefon wird deutlich: man will Geld. Manche Angerufenen glauben schließlich, in der Hektik des Alltags etwas übersehen zu haben und stimmen zu. Bei einem zweiten Anruf werden dann Daten abgefragt. Dieses Telefonat wird aufgezeichnet. Die Inhalte des ersten Telefonats gehen daraus nicht hervor.

Bald danach kommt die Rechnung. Als Absender wird eine Vision Web Solutions genannt. Mit Berliner Anschrift. 399,00 EUR netto werden darin für einen „Premium Eintrag“ auf der Internetseite branche24.com für ein Jahr verlangt. Zu zahlen innerhalb von 14 Tagen auf ein Konto bei der Ing Bank Slaski Sa in Katowice. Die Mehrwertsteuer soll der Betroffene zusätzlich abführen. Eine Rechtskonstruktion, die so in Anbetracht eines Außenauftritts als Berliner Firma eigentlich das Interesse des Finanzamtes hervorrufen sollte.

[Beispiel einer Rechnung der Vision Web Solutions Sp.z.o.o. für Branche24]

Wer nicht rechtzeitig zahlt, bekommt in dichter Folge Mahnungen. Für die jedes Mal 10,00 EUR Mahngebühr berechnet werden.

[Beispiel einer ersten Mahnung der Vision Web Solutions Sp.z.o.o.]


Wer braucht so etwas wie Branche24.com?

Eine Whois-Abfrage zu der Internetdomain branche24.com erbrachte, dass sie erst am 1. Juni 2016 gegründet wurde. Arber Gruda ist deren Inhaber. „Branche24.com - Hier finden Sie einfach alles!“, heißt es auf der Seite. Oder: „bietet Branche24.com Ihrem Unternehmen die Möglichkeit sich optimal im Internet zu präsentieren und von potenziellen Kunden gefunden werden.“ Wir nahmen diese Sprüche beim Wort. Suchten heute auf ihr nach Einträgen. Und wurden in unserer Erwartung nicht enttäuscht. Branche24.com entspricht in jeder Beziehung dem, was man von derartigen Firmen kennt. Regelmäßige Leser unseres Abzocker-Blogs wissen, was wir damit meinen.

Etwa eine Million Gewerbetreibende, Freiberufler und Verbände gibt es in Deutschland. Bei Branche24.com spiegelt sich das nicht wieder. Sie ist als Branchenverzeichnis so wertlos wie ein Stadtplan, in dem nur 3% aller Straßen genannt sind. Wir können auch nicht erkennen, dass die Branche24.com überhaupt beworben wird. Und schon gar nicht nachhaltig. Sie ist deshalb schlicht unbekannt. Ein Eintrag darin ist das Geld nicht wert, das verlangt wird.


Offiziell in Polen registriert

Die Vision Web Solutions Sp.z.o.o ist noch nicht lange im Geschäft. Sie wurde am 04.05.2016 beim Stettiner Amtsgericht Szczecin-Centrum, XIII. Wirtschaftsabteilung des Nationalen Gerichtsregister (KRS 0000616449), eingetragen.

Sp.z.o.o, ausgeschrieben Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością, steht im polnischen Recht für eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Anders als im deutschen Recht reicht aber schon ein minimales Stammkapital von 5.000 PLN – Polnische Zloty aus, um so eine Firma gründen zu können. Das sind nach aktuellem Umtauschkurs etwa 1.150 EUR. Auch die Vision Web Solutions Sp.z.o.o ist nur mit diesem Mindestkapital ausgestattet und fällt damit in die Gattung der Wegwerf-Firmen. Wenn es brenzlig wird, kann man sich solcher schnell entledigen, ohne dass ein großer Verlust von Stammkapital schmerzt.

Der im Handelsregister eingetragene Vorstandsvorsitzende der Vision Web Solutions Sp.z.o.o, Arber Gruda, war uns zuvor im Zusammenhang mit „der Szene“ noch nicht aufgefallen. Wir wissen auch nicht, ob er der wirkliche Entscheider ist. In dieser Geschäftswelt ist es allerdings verbreitet, dass die - zumeist deutschen - Hintermänner im Dunkeln bleiben und nach außen sich eines mehr oder weniger schlecht bezahlten, aber dafür gefügigen Strohpüppchens bedienen. Das geopfert wird, wenn die Geschäfte nicht gut laufen.


Tarnadressen und ein Schweizer Gerichtsstand

Unter ihren offiziellen Anschriften wird man niemanden von der Vision Web Solutions Sp.z.o.o antreffen.

In der Berliner Mühlenstraße 8a, 14167 Berlin werden Deckadressen angeboten. Virtual Office in Berlin, heißt das in der Werbung. Ab 39,95 EUR monatlich, inklusive Postannahme und wöchentlicher Postweiterleitung. Auch eine Berliner 030-Telefonnummer vermittelt man dort. Für einen monatlichen Grundpreis von 2,90 EUR.

Auch in der Straße Rostocka 1, 71-771 Szczecin, die man dem Stettiner Amtsgericht angegeben hatte, wird man niemanden von der Firma antreffen. Dort, im Vorort, sitzt in einem zweigeschossigen Haus eine Steuerkanzlei, die in ihrem Internetauftritt mit schönen Frauen wirbt. Und dem Angebot virtueller Büros. Man könne Anrufe auf Deutsch und Englisch entgegen nehmen, heißt es. Und Adressen zur Verfügung stellen.

In dieses Bild fügt sich bestens eine Klausel aus den AGB der Vision Web Solutions Sp.z.o.o „Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Produkt Branche24.com“ ein. Mit Stand vom 01.06.2013 sieht dort § 13 vor: „Gerichtsstand Zürich, Schweiz“.

[Allgemeine Geschäftsbedingungen der Vision Web Solutions Sp.z.o.o für Branche24.com]


Ein Schwachpunkt "der Szene": das Telefon

Im Mai 2016 konnten wir aber über eine Entwicklung berichten, die solches Geschäftsmodell beeinträchtigen kann. Wenn derartige Unternehmungen Probleme mit dem Telefon bekommen. Die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post- und Eisenbahnen, kurz Bundesnetzagentur, begann sich für Firmen aus „der Szene“ zu interessen.

[Zum Blog-Beitrag vom 31.05.2016]


Solche Forderung lässt sich abwehren

Das Geschäftsmodell der Doppel-Anruf-Masche hält sich seit vielen Jahren. Viel zu viele zahlen nämlich, selbst nachdem sie merken, um was es wirklich geht. Ruhe wird man dann aber nicht finden. Auch § 12 der AGB von Vision Web Solutions hat nach Art solcher Firmen eine Verlängerungsfalle:

„Der Vertrag verlängert sich automatisch um weitere 12 Monate, wenn dieser nicht 6 Wochen vor dem Vertragsende per Einschreiben oder per E-Mail gekündigt wird.“

Solcherart zustande gekommene Verträge lassen sich jedoch angreifen. Je früher desto besser. Gerne können Sie uns ansprechen. Am besten mailen Sie uns erst einmal – unverbindlich – Ihre Unterlagen. Wir melden uns dann.


Seien Sie unhöflich!

Und immer wieder ist aufs Neue festzustellen: wenn es einer Firma gelang, mit der Doppel-Anruf an einen Branchenbuch-Auftrag zu kommen, ist die nächste nicht weit; kein Wunder, hängt doch in dieser speziellen Business-Welt alles mit vielem zusammen. Manche Betroffene sahen sich am Schluss mit drei, vier oder gar noch mehr Verträgen konfrontiert. Mehr dazu:

[Der Trick mit der Doppel-Anruf-Masche]

Dagegen hilft nur eines: drücken Sie konsequent solche Anrufe kommentarlos weg. Lassen Sie sich nicht auf ein Gespräch ein. Das versteht man. Nach einiger Zeit lassen die Belästigungen nach.


Update vom 09.01.2017:

Jetzt ist auch ein Inkassobüro aufgetaucht, das der Vision Web Solutions Sp.z.o.o. zu Geld verhelfen soll. Die City Inkasso GmbH aus 65929 Frankfurt am Main. Kennern dieser speziellen Geschäftswelt ist die City Inkasso nicht unbekannt. Sie vertritt schon seit geraumer Zeit eine Vielzahl von Firmen, die mit Spam-Anrufen und der Doppel-Anruf-Masche an das Geld Betroffener heran zu kommen versuchen.

Wenn sich ein Inkassobüro, wie die City Inkasso meldet, wird man reagieren müssen, da sonst Nachteile bei Schufa & Co. drohen können.

Mehr zu Inkassobüros:

[Die Abzockerszene und ihr Inkasso – was dürfen Inkasssobüros?]

Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info