Mit der Doppel-Anruf-Masche nach Portugal ausgewandert: die A & M Giro-Marketing Company, Lda

09.07.2016 mit diversen Updates, zuletzt vom 25.10.2016 - Seit vielen Jahren berichten wir in unserem Blog über die Kanaren-Connection. Deutsche, die von den steuerbegünstigten Kanarischen Inseln mit der Doppel-Anruf-Masche an das Geld von Gewerbetreibenden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wollen. Mal gaukeln sie denen vor, sie seien bislang kostenlos in einem Verzeichnis eingetragen. Weil nicht rechtzeitig gekündigt wurde, müsste jetzt gezahlt werden; es gäbe nur die Möglichkeit, für einen kürzer oder einen länger laufenden Eintrag zu zahlen. Ein anderes Mal greift man zur Google-Legende. Man sei Kooperationspartner von Google. Dass sich der Firmeneintrag vorne befände, hätte man veranlasst. Das sei bislang kostenlos gewesen, ab jetzt aber kostenpflichtig. Wenn man das nicht mehr wünsche, werde man nur noch weit hinten gerankt.

Öfter fielen im Zusammenhang mit solchen Geschäften, neben einigen anderen, zwei Namen: Marc-Aurel Brockmann Cravide Rodrigues do Giro alias Marc do Giro aus Ostwestfalen und sein Statthalter vor Ort, Jens Henrik Nielsen.

Auf den Kanarischen Inseln wird es für derartige Firmen immer schwieriger, deutsche Expats für die Tätigkeit in den Callcentern zu finden. Zu viele von denen wurden von den Hinterleuten herein gelegt. Bekamen nicht einmal den versprochenen, geringen Lohn. Andere wollten sich am schmutzigen Geschäft nicht beteiligen, nachdem sie merkten, um was es geht. Und schließlich interessierten sich auch noch Ermittlungsbehörden für das, was dort abging.

„Wer einmal in Portugal war, lässt Spanien vergessen“, formulierte es jetzt, mit etwas holpriger Sprache, eine A & M Giro-Marketing Company, Lda. Und macht sich aus Carvoeiro, Distrito Faro, an der portugiesischen Algarve an ihr Werk. Frisch gegründet, mit alter Masche und bekannten Namen: do Giro und Nielsen.

Noch etwas ist neu: in den Anrufen bei Gewerbetreibenden geht es jetzt um Instagram.


Auf Kundenfang von der Algarve aus

Am 18.04.2016 wurde die A & M Giro-Marketing Company gegründet. Mit dem Mindeststammkapital, welche das portugiesische Gesellschaftsrecht für das dortige Gegenstück zur deutschen GmbH, der Sociedade por Quotas, kurz: Lda, vorschreibt: 5.000 EUR. Gegenüber dem Handelsregister ist der Geschäftszweck so beschrieben:

„Actividades de publicidade e marketing, incluindo consultoria, concepção e produção de material publicitário“ (Übersetzung: Werbe- und Marketingaktivitäten , einschließlich Beratung, Design und Herstellung von Werbematerial)

Ihren offiziellen Sitz hat die A & M Giro-Marketing Company in einem Golfclub in Carvoeiro genommen. Von dort aus werden mit Spam-Anrufen Gewerbetreibende belästigt. Diesmal wird nicht der Name Google genannt. Sondern Instagram.


Gesucht: Telefonisten für wenig Geld

Anders als auf den Kanarischen Inseln bietet der örtliche Arbeitsmarkt nicht soviel Deutschsprachige, die für solche Tätigkeit in Betracht kommen. Oder sich dafür hergeben wollen. Man sucht deshalb in Deutschland. So fanden wir bei Ebay eine Kleinanzeige für Dresden:

„Auswandern?, kein Problem! Telefonisches Verkaufstalent gesucht!“

Mit günstigen Kaffeepreisen wird mittels eigenwilliger Rechtschreibung gelockt: „ein Café kostet im Café 70 Cent“. Viel teuer darf der aber auch nicht sein, denn die Gegenleistung der A & M Giro-Marketing Company Lda für den Job ist bescheiden. Aus deren Angebot an die Auswanderungswilligen:

„Verdienst/was bieten wir:

- in den ersten 15 Tagen, kostenloser Flug(ggf. auch zurück), kostenlose Unterkunft, kostenloses Mittagessen, sowie ein kleiner Obolus von 300 Euro
- ab dem 16ten Tag ein Arbeitsvertrag, mit 850 Euro netto + Provision, kostenlose Unterkunft
- nach der Probezeit, 1000 Euro netto + Provision
- Arbeitszeit von Montag – Freitag“

Man fand wohl jemanden. Leicht sächselnd werden derzeit mit Spam-Anrufen Gewerbetreibende im deutschsprachigen Raum angerufen. Und zu einem Vertragsabschluss – na ja – überredet. Den lässt man sich Minuten später bei einem zweiten Telefonat bestätigen. Dieses wird so geführt, dass die Antworten der Betroffenen nur noch „ja“ lauten sollen. Es wird aufgezeichnet. Die Vorgeschichte, die Story im ersten Telefonat, geht daraus nicht hervor. Später wird man dann argumentieren, es sei alles seriös zustande gekommen.

Dann erhalten die Betroffenen eine Rechnung. Per Einwurf-Einschreiben, direkt aus Portugal. „Instagram Werbeanzeige-Schaltung Ihrer Werbeanzeige bei Instagram“ heißt es. 1.623,60 EUR sollen gezahlt werden. Auf ein Konto bei der Banco Português de Investimento (BPI) in Porto/Portugal.

[Beispiel einer Rechnung der A & M Giro-Marketing Company, Lda]
[Briefumschlag der A & M Giro-Marketing Company, Lda]


Solche Forderungen sind angreifbar

Es gibt einen Internetauftritt der A & M Giro-Marketing Company. Ammarketingcompany.com heißt die Webseite. Ihr Inhaber ist Jens Nielsen, ergab heute eine Whois-Recherche. Man gibt sich darin unbescheiden. Die ganze Welt ist das Ziel. Unter der Überschrift „Wer, Wieso & Warum“ heißt es im Business-Sprech:

“We provide creative solutions to clients around the world, creating things that get attention and meaningful.”

Doch solche Firmen lassen sich auf ihre wahre Größe stutzen. So zustande gekommene Verträge, lassen sich angreifen. Je früher desto besser. Gerne können Sie uns ansprechen. Am besten mailen Sie uns erst einmal – unverbindlich – Ihre Unterlagen. Wir melden uns dann.



Update vom 01.10.2016:

Immer wieder staunt man darüber, dass es solchen Firmen wie der A&M Giro-Marketing Company gelangt, in Deutschland Anwälte zu finden. Das Anwaltsbüro Dr. Geisler, Dr. Franke & Kollegen aus 33602 Bielefeld hat nun angezeigt, die A&M zu vertreten. Mit weiteren Kosten wird gedroht, wenn man nicht dem Ansinnen dieser Firma nachkäme; dies binnen 14 Tagen. Außerdem sollen die Betroffenen 215 EUR an die Anwaltskanzlei zahlen, wird verlangt.



Update vom 25.10.2016:
Jetzt noch mit Inkassobüro

In diesen Oktobertagen ist auch noch ein Inkassounternehmen aufgetaucht, mit dessen Hilfe die A & M Giro-Marketing Company, Lda an das Geld der Betroffenen zu kommen versucht. Die EuroTreuhand Inkasso GmbH aus 50694 Köln ist Kennern der Abzocker-Szene hinreichend bekannt. Immer mal wieder tritt sie als Geldeintreiberin einschlägiger Firmen auf. Jetzt also der A & M Giro-Marketing Company, Lda. Man solle umgehend das Geld für diese Firma zahlen, wird von der EuroTreuhand Inkasso GmbH verlangt. Außerdem noch knapp 230 EUR oben drauf. Für Zinsen, eine nicht näher erläuterte Nebenforderung – und für die Kosten der EuroTreuhand Inkasso. 169 EUR will sie davon haben.

Wenn man Schreiben einer Inkassofirma erhält, ist eine Reaktion notwendig. Es können sonst Nachteile bei Schufa & Co. drohen.





Die A & M Giro-Marketing Company, Lda. ist mittlerweile auch von Mallorca aus tätig. Über das dortige Innenleben berichten wir in einem Blog-Beitrag:

[Zum Blog-Beitrag vom 15.10.2016: A & M Giro-Marketing Company, Lda - aus dem Maschinenraum der Doppel-Anruf-Masche]


Weitere Informationen:

[Der Trick mit der Doppelanruf-Masche]




Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info