Messeabzocke: noch eine Firma MULPOR Company taucht auf – nun aus Costa Rica

24.10.2018 mit diversen Updates, zuletzt vom 01.12.2020 - Seit Jahren versucht eine MULPOR Company SA aus Uruguay Messeaussteller mit Trickformularen in eine Falle zu locken. Häufig mit Erfolg. Später erhalten die Betroffenen Rechnungen über mehrere Tausend Euro. Für eine Eintragung auf der Internetseite eines sogenannten „International Fairs Directory“.

Klammheimlich ist jetzt eine MULPOR Company S.R.L. aufgetaucht. Nach unserem heutigen Kenntnisstand kein Rechtsnachfolger der "alten" MULPOR Company, sondern etwas Neues. Der Unterschied ist nicht nur die Rechtsform, S.R.L. statt SA. Sondern auch das Herkunftsland. Nicht mehr Südamerika, sondern Mittelamerika. Angeblich sitzt man in Costa Rica.

Die Masche der MULPOR Company S.R.L ist die der alten MULPOR Company SA. An Unterschriften für einen teuren Eintrag auf der privaten Internetseite inter-fairs.com zu gelangen. Eins-zu-eins.

Die Methode der uruguayischen MULPOR Company SA hatten wir in einem früheren Blog-Beitrag so beschrieben:

[Zum Blog-Beitrag vom 30.05.2017: Formulare mit Falle: das International Fairs Directory der MULPOR Company S.A.]


Formular für Data Report - angeblich kostenlos...

Aussteller einer Messe in Deutschland oder anderen Ländern erhalten Post von einem „International Fairs Directory“. Ein Formular und ein Rückumschlag liegen darin. In dem Anschreiben heißt es unter der Überschrift „DATA REPORT“:

„[…] in dem beiliegenden Formular finden Sie Ihre aktuell gespeicherten Daten. Die Richtigkeit Ihrer Daten sollte zeitnah geprüft und bestätigt werden, da diese sonst automatisch bei der nächsten Datenüberprüfung gelöscht werden können.“

Viermal steht danach das Wort „kostenlos“.


... dann aber doch nicht

Doch nach Art solcher Firmen gibt es eine versteckte Falle. Kostenlos bleibt es nach Gaunerlogik nur, wenn man die Daten Online bestätigt. Benutzt man hingegen das Formular, kommt die böse Überraschung in Form einer Rechnung. „International Fairs Directory“ heißt es unter dem Logo des Schreibens,“published by MULPOR Company S.A.“ steht unten rechts. Doch gezahlt werden soll an eine „financial administration“: eine Firma PayTrac Lda aus Lissabon/Portugal. 1.212,00 EUR werden verlangt, zu zahlen in etwa zwei Wochen auf ein Konto der Banco BIC Portugues […]

Mit der Messe, in dem die so über den Tisch Gezogenen ausstellen, hat das Ganze nichts zu tun. Die MULPOR Company S.A. will nur an das Geld der Aussteller:

„… 1212 Euro – oder dem entsprechenden Wert in einer anderen vom Verlag gewählten Währung“

Mal drei, denn man möchte für drei Jahr kassieren. Für eine Veröffentlichung unter inter-fairs.com. Nach eigenen Worten „die größte internationale Internetplattform, die eine immer aktualisierte Übersicht über sämtliches weltweite Messegeschehen und Ausstellungen bietet.“ Tatsächlich aber ein privates Internetverzeichnis ist, das nicht beworben wird, das niemand kennt und das demzufolge keinen Sinn hat. Für das, mit anderen Worten, jeder gezahlte Euro einer zu viel ist.

Die neue Mulpor S.R.L. aus Costa Rica verwendet das Formular der alten Mulpor SA nahezu eins-zu-eins. Nur dass es jetzt heißt:

„Einzig anzuwendendes Recht ist das costa-ricanische Recht und vereinbarter Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Ajauela, Costa Rica."

Vergleichen Sie selbst:

[Muster von Anschreiben und Formular der alten, uruguayischen MULPOR Company S.A. für International Fairs Directory]

[Muster des Formulars der neuen, costa-ricanischen MULPOR Company S.R.L.]


Kündigungsfalle im Formular

Wer glaubt, gute Miene zum bösen Spiel machen zu können und seine Ruhe zu haben, wenn er der neuen MULPOR Company S.R.L. die angeforderten 1.212,00 EUR zahlt, wird eine böse Enttäuschung erleben. Ein Jahr später kommt die nächste Rechnung, unter Bezugnahme auf die dreijährige Vertragsdauer. Spätestens mit der Bezahlung der ersten Rechnung habe man das Bestehen eines Vertrages akzeptiert, wird dann argumentiert. Und so geht es immer weiter. Auch über die drei Jahre hinaus, denn auch im neuen Formular heißt es:

„Die Kündigung des Vertrags muss spätestens drei Monate vor dem jeweiligen Vertragsende per eingeschriebenen Brief erfolgen. Sollte die schriftliche Kündigung nicht fristgerecht vorliegen, so wird der Auftrag jährlich automatisch für ein weiteres Jahr verlängert.“


Mehr als ein Briefkasten in Costa Rica?

Auch von der neuen MULPOR Company S.R.L. wird man in der Calle 107, Calle Vargas Local No.12, 20112 Alajuela/Costa Rica wohl kaum etwas antreffen. Außer einem Briefkasten.

Die Rechtsform S. R. L. (was für "Sociedad de Responsabilidad Limitada", so etwas wie "Limited Liability Society" steht) ist nicht ungeschickt gewählt. Nach costa-ricanischem Recht ist die S. R. L. eine Art Aktiengesellschaft, die nur wenige Partner haben soll und deren Aktien nicht an der Börse gehandelt werden sollen. Die Namen der Gesellschafter sind nicht öffentlich bekannt, so dass sich die Hinterleute der Firma verstecken können.


Geld nach Portugal

Anders als bei der alten MULPOR Company SA sollen die Betroffenen jetzt das Geld nach Portugal überweisen. An eine Finad Company Lda. in Lissabon, die auch im Absender der Rechnungen steht. Als "financial Administration". Auf ein Konto bei der portugiesischen Tochterfirma der in Angola residierenden BNI - Banco de Negocios International.

[Beispiel einer Rechnung der neuen, Costa-Ricanischen MULPOR Company SRL vom Oktober 2018]


Eine Forderungsabwehr ist möglich

In der Vergangenheit haben wir eine Vielzahl Betroffener gegen die uruguyaische MULPOR Company S.A vertreten. Gegen keinen von denen hat man sich danach getraut, gerichtliche Schritte einzuleiten. Oder gar Prozesse gewonnen.

Allenfalls kam gelegentlich noch ein englischsprachiges Schreiben, zum Beispiel mit dem sinngemäßen Inhalt, wenn nicht gezahlt würde, werde man das in den Akten vermerken. Das wäre nachteilig, wenn man dann noch einmal ins Geschäft kommen wolle. Welch Drohung aber auch!



Update vom 07.11.2018
Geld soll nach Ungarn

Die Mulpor Company SRL aus Costa Rica schlägt Betroffenen einen Vergleich der besonders dummdreisten Art vor. Wenn man ihre Forderung für drei Vertragsjahre bezahle, würde sie nichts weiter verlangen. Wer einen solchen Vergleich wolle, müsse nur ein „Cancellation Agreement“ unterschreiben.

[Beispiel eines Cancellation Agreement der Mulpor Company SRL aus Costa Rica]

Das Geld soll diesmal nach Ungarn überwiesen werden. Auf ein Konto der Bank B3 Takaret Szovetkezet in Budapest.

Als Geldempfängerin wird eine International Business Convention Management Ltd genannt. Diese Firma mit ihrer Geschäftsführerin (Director) Maria Savvidou tauchte in der Vergangenheit schon im Zusammenhang mit der Uruguyaischen Mulpor Company SA auf. Seinerzeit mit einer Anschrift in Zypern.



Update vom 10.11.2018:

Wo sitzt die MULPOR Company SA aus Costa Rica? E-Mails kommen wohl an, jedenfalls gibt es keine mail delivery failed Nachricht. Anders aber, wenn man es auf dem Postweg versucht. Die Briefe kommen einige Wochen später zurück. Mit einem Stempelaudruck Correos de Costa Rica: eine Zustellung sei nicht möglich. Offenbar gibt es zur Zeit nicht einmal mehr einen Briefkasten dieser Firma in Costa Rica.



Update vom 31.03.2019:
Geld soll jetzt an Sportanlagenbetreiber

Betroffene der MULPOR Company S.R.L. aus Costa Rica sehen sich mit neuen Namen und Ansinnen konfrontiert. Unter der Bezeichnung „Financial Administration“ meldet sich eine Firma Integra Eco Kft aus der ungarischen Hauptstadt Budapest. Für die Eintragung im International Fairs Directory der MULPOR Company S.R.L. verschickt sie die Rechnung. Gezahlt werden soll jetzt auf ein Konto bei der Magnet Bank ZRT in Budapest.

[Beispiel einer Aufforderung der MULPOR Company S.R.L. an Integra Eco Kft. zu zahlen]

Die laut ungarischem Handelsregister am 06.02.2018 gegründete Integra Eco Kft. heißt mit vollem Namen Integra Eco Korlátolt Felelősségű Társaság. Dem Handelsregister gab sie als Haupttätigkeit an: „Sportlétesítmény működtetése”. Auf Deutsch: den Betrieb von Sportanlagen. Es sieht so aus, als könne man noch eine weitere Haupttätigkeit hinzufügen: Geldwäsche.



Update vom 21.08.2019:
Der Kreisel dreht sich erneut nach Portugal

Im Sommer 2019 soll, wie schon zeitweilig im Vorjahr, erneut das Geld an die Finad Company Lda. in Lissabon gezahlt werden. Deren Bankverbindung hat sich geändert. Jetzt wird ein Konto bei der portugiesischen Banco BPI angegeben.

[Beispiel einer Rechnung für die Mulpor Company S.R.L. Sommer 2019]



Update vom 05.09.2019:

Vereinzelt gibt es immer noch Aufforderungen an die Integra Eco Kft in Budapest zu zahlen. Die gibt mittlerweile ein neues Bankkonto an. Jetzt bei der ungarischen Sberbank Magyarorszag.

Neues gibt es auch von der Mulpor Comany S.R.L. zu melden. Ihre Briefkastenanschrift befindet sich jetzt in der Calle La Paz, Local 2, Entre Av. 6 y 8, 20101 Alajuela/Costa Rica. Aktuell scheint Briefpost anzukommen. Was in der Vergangenheit bei der vormaligen Briefkastenadresse nicht immer der Fall war. Das deutsche Postfach befindet sich weiterhin bei der Deutschen Post in Niederaula.



Update vom 07.02.2020:

Das nächste neue Konto gibt es von der Integra Eco Kft. in Budapest zu vermelden. Diesmal bei der K and H BANK ZRT., die sich vormals Kereskedelmi es Hitelbank RT nannte.



Update vom 04.03.2020:

Die Bankverbindungen wechseln immer schneller. Jetzt ist es die Magnet Bank ZRT. in Budapest.



Update vom 01.12.2020:

Ende 2020 soll das Geld wieder nach Portugal. An die Finad Economy Lda, Lisbon Portugal. Allerdings auf ein anderes Konto als 2018. Die neue Bankverbindung wird bei der Banco BPI in Lissabon geführt.


Siehe auch:
[Die Abzockerfirmen und ihre Konten]


Unsere Blog-Beiträge zur uruguyaischen MULPOR Company SA:

[Zum Blog-Beitrag vom 30.05.2017: Formulare mit Falle: das International Fairs Directory der MULPOR Company S.A.]

[Zum Blog-Beitrag vom 07.02.2018: Teil 2 zur MULPOR Company – Vergleichsangebot von einer International Business Convention Management Ltd.]





Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info