Teil 4 zur Firma Der örtliche Stadtverlag DÖS GmbH & Co. KG: jetzt kommt die Gastro Guide GmbH & Co.KG

19.10.2018 mit Update vom 27.06.2019 – In unserem Blog erwähnt zu werden, ist das letzte, was Firmen gefällt. Besonders dann, wenn Google & Co den Beitrag bei den Suchergebnissen weit oben platzieren. Kann man doch dann schnell herausfinden, dass eine Abwehr unberechtigter Forderungen möglich ist. Häufig greifen dann solche Firmen zu einer Art Notbremse. Sie ändern ihren Namen. In der Hoffnung, dass es einige Zeit dauert, bis das auffällt – und ein neuer Blog-Beitrag geschrieben ist.

Nicht nur ein neuer Name, sondern gleich eine neue Firma ist uns jetzt aufgefallen. Betroffenen der Firma Der örtliche Stadtverlag DÖS GmbH & Co. KG wurde mitgeteilt, dass eine neue Firma, Gastro Guide GmbH & Co. KG aus dem am südlichen Stadtrand von Berlin gelegenen 14513 Teltow die Verträge übernommen habe.


Zweifelhafte Verträge

Über die Firma Der örtliche Stadtverlag DÖS hatten wir in unserem Blog in der Vergangenheit wiederholt berichtet. Bei Gastronomen, offenbar vor allem solchen mit Migrationshintergrund, versucht man an Unterschriften unter ein Formular zu gelangen. Womit ein Werbevertrag geschlossen wird, bei dem man sich die Frage stellen kann, ob die Gegenleistung das geforderte Geld wert ist. Die Formulierungen im Vertrag haben es in sich. Das Formular sei „weder überschaubar, noch übersichtlich“, stellte etwa das Amtsgericht Lüneburg fest. Und damit unwirksam.

Betroffene der Firma Der örtliche Stadtverlag DÖS GmbH & Co.KG erhielten jetzt Post.

„Wir heißen Sie herzlich willkommen bei Gastro Guide – Faltpläne mit Biss!“

heißt es darin. Und weiter:

„Mit Wirkung zum 01.10.2018 haben wir die Aufträge mit allen Rechten und Pflichten von Der örtliche Stadtverlag DÖS GmbH & Co. KG übernommen […] Künftig sind wir Ihr alleiniger Ansprechpartner in Bezug auf den abgeschlossenen Vertrag […] Zahlungen zu aktuellen Rechnungen zu Ihrem Vertrag mit schuldbefreiender Wirkung können nur noch auf die in der beigefügten Rechnung angegebene Bankverbindung erfolgen.“

[Beispiel eines Anschreibens an Betroffene der Firma Der örtliche Stadtverlag DÖS GmbH & Co. KG – Auszug]

Mit der beigefügten Rechnung wird zur Zahlung auf ein Konto bei der solarisBank in 10178 Berlin aufgefordert.


Wohl lange geplant

Das Projekt einer Gastro Guide GmbH & Co. KG scheint von langer Hand geplant zu sein. Bereits am 18.12.2017 wurde sie im Handelsregister des Amtsgericht Lüneburg (HRA 202852) in der Rechtsform einer Kommanditgesellschaft mit einer Lüneburger Anschrift, der Rosenstraße 9, 21335 Lüneburg eingetragen.

Deren Komplementärin ist die HV Hanse Verwaltungs GmbH, die im Handelsregister des Amtsgericht Schwerin (HRB 12706) eingetragen ist. Die HV Hanse Verwaltungs GmbH tauchte bereits als persönlich haftende Gesellschafterin der Firma Der örtliche Stadtverlag DÖS GmbH & Co. KG auf.

Deren Geschäftsführer, und damit nach außen der wirklich Handelnde der Gastro Guide GmbH & Co. KG, ist der 1977 geborene Sebastian David Kowalski, der bei Eintragung dieser Firma dem Handelsregister als seinen Wohnsitz die Gemeinde Arta auf Mallorca angab.


Wirklich in Teltow?

Ob man unter der nach außen angegebenen Anschrift der Gastro Guide in der Ruhlsdorfer Straße 120, 14513 Teltow tatsächlich jemanden von der Firma antreffen wird, wissen wir nicht. Dort findet sich auch eine Firma, die sich anpreist als „Ihr Virtual Office - Anbieter in Berlin“. Auf gut Deutsch könnte man dazu auch Deckadressen sagen.


Klug gewählter Name

Der Firmenname Gastro Guide ist durchaus klug gewählt. Gastro-Guides gibt es im Internet wie Sand am Meer. Berichte über diese Firma haben damit eine große Chance, bei Google & Co in der Vielzahl von Suchnachweisen unter zu gehen.

Vielleicht sollte die Firma aber die Gelegenheit nutzen, ins seriöse Fach zu wechseln. Mit neuen Verträgen mit inhaltlich klaren und übersichtlichen Formulierungen. Und einer Gegenleistung, die das geforderte Geld wert ist. Dann bedürfte es auch keiner weiteren Berichterstattung in unserem Blog.



Update vom 27.06.2019:
Der Trick mit „0 €“

Wir erhielten jetzt ein Schreiben eines Anwaltskollegen in Sachen Gastro Guide GmbH & Co. KG:

“Ich bin vor kurzem von meinem türkischen Obst- und Gemüsehändler angesprochen worden, der mich verzweifelt um Hilfe bat. Er hat in einer Stresssituation (viel Kundschaft im Laden) das hier anhängende Formular unterzeichnet. Zuvor hatte ein „Drücker“ einige Fotos von dem Laden gemacht und meinem Mandanten gegenüber behauptet, es sei eine kostenlose Werbung geplant. Ob er damit einverstanden sei, dann möge er bitte aus datenschutzrechtlichen Gründen das Formular unterzeichnen, ein Vertragsschluss sei damit nicht verbunden. Tatsächlich ist in der Rubrik „Kosten“ handschriftlich eine „0“ eingetragen. Bei genauer Lektüre stellte sich dann allerdings heraus, dass hier eine Verpflichtung für 3 Auflagen eingegangen worden ist, zu einem Gesamtvolumen von rund 3.600 EUR brutto. Lediglich die erste Auflage ist kostenfrei, daher die „0“.

[Beispiel eines Anzeigenformulars mit dem Null-Euro-Trick]



In weiteren Blog-Beiträgen berichten wir über die Firma Der örtliche Stadtverlag DÖS GmbH & Co. KG:

[Zum Blog-Beitrag vom 20.05.2016 mit diversen Updates - Mit problematischem Auftragsformular: Der örtliche Stadtverlag DÖS UG & Co. KG]

[Zum Blog-Beitrag vom 06.07.2018 - 2. Teil zur Firma Der örtliche Stadtverlag DÖS GmbH & Co. KG: Sebastian David Kowalski wird gesucht]

[Zum Blog-Beitrag vom 13.08.2018 - 3. Teil zur Firma Der örtliche Stadtverlag DÖS GmbH & Co. KG: Prozess in Lüneburg verloren]

[Zum Blog-Beitrag vom 28.10.2018 - Teil 5 zur Firma Der örtliche Stadtverlag DÖS GmbH & Co. KG: jetzt auch mit "Detektei Frontal"]




Radziwill ● Blidon ● Kleinspehn
Rechtsanwälte | Fachanwälte
Kontakt über Telefon
030 - 861 21 24

Kontakt über Fax
030 - 861 26 89

Kontakt über E-Mail
mail [at] radziwill.info